27.11.2016: GHV – Stralsunder HV 24:27

Niederlage für die B-Jugend

Am ersten Advent standen sich in der Güstrower Sporthalle Kessiner Straße die männliche Jugend B des GHV und des Stralsunder HV gegenüber.  Die Gäste vom Strelasund konnten die Reise in die Barlachstadt mit voller Besetzung antreten und waren so allein schon personell den Gastgebern überlegen.

Die Partie startete verhalten, es dauerte einige Minuten bis beide Mannschaften ihre ersten Tore mittels Strafwurf erzielen konnten.  In der Folge konnte sich Stralsund einen leichten Vorteil erarbeiten, sich aber nie entscheidend absetzen. Die Barlachstädter agierten ruhig, kamen in entscheidenden Abwehrsituationen den berühmten Schritt zu spät und kassierten so einige vermeidbare Strafwürfe. Nach und nach konnten die Gäste so einen vier Tore Vorsprung aufbauen und mit einem kleinen Polster in die Halbzeitpause gehen (10:14).

Nach Anwurf der zweiten Halbzeit durch die Gäste konnte sich die Güstrower Abwehr den Ball erkämpfen und durch einen Konter den Rückstand verkürzen. Hochkonzentriert setzten die Güstrower das Spiel fort. Stralsund ließ sich jedoch nicht so schnell beeindrucken und verwaltete seinen 4 Tore Vorsprung (16:20). Aber auch die Hausherren gaben nicht auf. Tor um Tor konnte aufgeholt werden und über die Stationen 21:22 und 23:24 kamen die Barlachstädter bis auf einen Treffer heran. Getragen von der Euphorie wurden in der Folge leider einige Angriffe übermotiviert und zu schnell torlos abgeschlossen, wodurch die Gäste zu einfachen Torerfolgen gelangen konnten. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem 24:27.

Wieder waren die Güstrower nahe dran, konnten die zweite Halbzeit für sich entscheiden, aber insgesamt gewannen die Gäste die zwei Punkte.

GHV: Lucas Manske, Maximilian Breyer, Oskar Golatowski, Lukas Dombrowski, Marian Kaps, Niklas Weltzien, Even Klein, Clemens Golatowski, Dominic Frahm

 
26.11.2016: Schwaaner SV – GHV 14:25

Befreiungsschlag im Derby gegen die Männer von der Beke

Am ersten Adventssamstag machten sich die GHV Männer auf den Weg ins benachbarte Schwaan um in der MV-Liga gegen den Schwaaner SV anzutreten. Bislang haben die Schwaaner Männer offenbar ihren Weg in der Liga noch nicht gefunden, sie stehen aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. In der Vorwoche unterlagen sie sehr knapp HC Empor Rostock II und wollten den Schwung aus diesem Spiel mit in die Partie gegen die Güstrower nehmen.

Nach einer längeren Durststrecke würden aber auch den Barlachstädtern ein Paar Punkte sehr gut zu Gesicht stehen. Personell konnte das GHV-Trainerteam jedenfalls aus den Vollen schöpfen.

Nach dem Anpfiff begann eine kleine Phase des ersten Abtastens bevor die GHV´ler ihrer Arbeit, dem Werfen von Toren, nachgingen. Dies machten sie recht passabel. Nach fünfzehn Spielminuten lagen die Güstrower mit 5:0 in Führung. Selbst mit dem Heimpublikum im Rücken taten sich die Hausherren sehr schwer, die Abwehrreihe der Gäste stand sicher. Die Güstrower nutzten jede sich bietende Lücke, um den Ball im Schwaaner Kasten zu versenken. Bis zum Pausenpfiff verschafften sie sich so einen schon ansehnlichen Vorsprung und gingen beim 4:11 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff spielten die Barlachstädter weiter frei auf und konnten positiv abschließen. Schwaan kam in Hälfte zwei leicht besser ins Spiel. Über 5:13, 6:15 und 8:18 tasteten sie sich voran, jedoch wurde ihnen immer bewusster, dass der Rückstand nicht mehr auf zu holen war. Schwaan versuchte das taktisch saubere Spiel der Gäste durch eine etwas schärfere Spielweise zu unterbrechen, was aber nicht gelang. Konsequenz waren vermehrte Zeitstrafen durch die sicher agierenden Unparteiischen, was den Güstrowern weitere Lücken in der Schwaaner Abwehr bescherte.

Durch das erspielte sichere Polster ergaben sich für die GHV-Trainer Möglichkeiten durch den Einsatz weiterer Spieler die Spielzüge unter Wettkampfbedingungen zu verinnerlichen und auch den unterstützenden Spielern aus der zweiten ihre Einsatzzeiten in der höheren Liga zu ermöglichen. Sie dankten es mit weiteren Toren zu Gunsten des GHV.

Nach gespielten 60 Minuten freuten sich die GHV-Männer über einen 25:14 Sieg und nahmen nicht ohne Stolz den Applaus der mitgereisten Güstrower Fan´s entgegen. Mit zwei Punkten im Gepäck, die sich heute wie vier anfühlten, gelang ihnen der lang ersehnte Befreiungsschlag gegen die Niederlagen der letzten Wochen.

GHV: Max Godow, Oliver Mayer, Thilo Severin (2), Thomas Kahl (2), Marcel Tiedemann (1), Michael Köhler (3), Dorian Froriep (2), Felix Meyer, Paul Golatowski (3), Christoph Götze (1), Philipp Glöde, Tim Dethloff (11), Sebastian von Weiss

 
Kinder & Jugendfreundlicher Sportverein 2016
Der Güstrower HV ist Kinder- und Jugendfreundlichster Sportverein des Landkreises Rostock im Jahr 2016
Am Mittwoch den 23.11.2016 fand in Laage die Auszeichnungsveranstaltung für den Kinder- und Jugendfreundlichsten Sportverein des Landkreises Rostock statt. Der Wettbewerb wird jährlich vom Kreissportbund bzw. der Sportjugend des Landkreises und der OSPA ausgerichtet. Bewerben können sich Sportvereine mit Initiativen und Projekten aus ihrer Kinder- und Jugendarbeit. DEr GHV hat sich mit seinem Gesamtangebot im Kinder- und Jugendbereich beworben und konnte vor allem mit seinen nichtsportlichen Aktivitäten und die Einbeziehung der Kinder- und Jugendlichen in die Vereinsarbeit punkten.
Mit dem ersten Platz im Landkreis hat sich der GHV für den Ausscheid auf Landesebene qualifiziert.
Weitere Infos auf der Website des Landessportbundes
 
Banner
Banner
Banner